Experimentierfreudig

Heute werde ich mal nicht in der Vergangenheit schwelgen, sondern mich am hier und jetzt erfreuen. Warum dies so ist, dazu eine kurze Einlage. Vielleicht hilft dies auch Dir falls Du im Loch steckst.

Hatte ich doch jahrelang keinerlei Blockaden im entwerfen neuer Kreationen, so war mir dies in den letzten Jahren etwas abhanden gekommen. Warum das so war, es lag an den äußeren Umständen die mir zu schaffen machten. Ich habe ja schon erzählt wie ich angefangen habe, danach ging es natürlich weiter. Nach dem Zimmer in der Wohnung kam das Haus, wo ich eine große Werkstatt mit Anprobe und separatem Eingang bekam. Dort lief es ganz gut, bis auf eine klitzekleine Kleinigkeit. Wir hatten unseren Traum vom Eigenheim mit meinen Eltern verwirklicht und dies gestaltete sich im Lauf der Jahre zum Alptraum. Nach 23 Jahren zogen wir aus und dann erlebte ich einen noch größeren Alptraum, der mir meine Kreativität über ein paar Jahre raubte.

Daher bin ich nun super glücklich, sie sind wieder da, meine Ideen Stoffe zu Outfits werden zu lassen. Gestern feilte ich fast den ganzen Tag an den Schnittmustern herum, habe dann eine Winterjacke sowie eine Jacke im Chanel-Stil zugeschnitten. Heute kann ich mich leider nicht meiner neu erwachten Leidenschaft dem herstellen von Maßkleidung widmen, denn es steht ein Fachabend unserer Maßschneider-Innung an.

Bis zum nächsten Mal

EdithF

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.

Anmelden